in , ,

Muss TOBIAS MOERS ASTON MARTIN verlassen, wenn er das Ergebnisziel nicht erreicht?

Aston Martin könnte bald eine weitere Schlüsselperson im Team verlieren. CEO Tobias Moers, der von Mercedes, speziell der AMG-Sparte, kam, riskiert seine Position zu verlieren, weil der britische Hersteller das Ergebnisziel für 2021 verfehlt hat.

Tobias Moers, CEO von Aston Martin, soll den Stuhl so richtig aufrütteln, obwohl viele wissen, dass er schon an der Ausgangstür steht.

Kollegen vom Portal Trainer Sie berichten nämlich, dass es bei der Auslieferung eines Hypersportwagens zu Verzögerungen kommen kann Aston Martin Walküre schwerwiegende Folgen für den Exekutivdirektor Moersa.

Das Ziel des Gewinns Britische Marke soll vermisst werden fünfzehn Millionen Pfund. Das Webportal hat diesbezüglich mehr gehabt verlässliche Quelle, die bestätigen, dass das Unternehmen das Potenzial bereits ausgeschöpft hat Ersatz an der Spitze, aber ein Sprecher Aston Martin er will nichts verraten.

CEO Tobias Moers wird voraussichtlich den für 2021 geplanten Gewinn von Aston Martin verpassen, indem er die Auslieferung des Supersportwagens Valkyrie verzögert.

Gefragt, ob die Situation Tobias Moers sicher, antwortete der Sprecher: "Aston Martin äußert sich nicht zu Spekulationen.„Da ist es uns einfach aufgefallen Safran und inzwischen wissen wir, wie es endete. Für das Portal Trainer führt weiter aus, dass seit Moers nahm die Position des CEO als unternehmungslustig an mehr als die Hälfte übrig Management-Teams. Seine Zukunftsvision soll sich stark von der Vision des Rests des Teams unterscheiden.

Die geringeren Gewinne von Aston Martin behindern die Ambitionen von Lawrence Stroll, der für sein Formel-1-Team eine moderne neue Fabrik baut.

Lawrence Spaziergang ist in Aston Martin viel Geld investiert. In schlechtere Finanzkennzahlen sie sind verständlicherweise ein Hindernis für seine Ambitionen. Das Unternehmen will es wieder tun profitabel und daraus machen Britischer Ferrari. Der Plan ist, in den kommenden Jahren (4-5 Nennungen) zu werden Weltmeister in der Formel 1. Sie haben vor kurzem offiziell ihre Abreise bestätigt Otmar Szafnauer, der die Position des Teamleiters innehatte, und ein Hauptsponsor BWT.           

Dein Kommentar?

Fügen Sie eine Antwort hinzu

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. * zeigt erforderliche Felder an

Laden…

0

DOMENICALI gespannt, wie VERSTAPPEN dieses Jahr als CHAMPION abschneiden wird

GIOVINAZZI vergleicht Formel E mit Formel 1 im REGEN